Archives

  • 2020 (1)
  • 2019 (32)
  • 2018 (59)
  • 2017 (40)
  • 2016 (6)
  • 2015 (15)
  • 2014 (52)
  • 2013 (83)
  • 2012 (109)
  • 2011 (153)
  • 2010 (179)
  • 2009 (279)
  • 2008 (213)
  • 2007 (33)
  • 2006 (21)

Kategorien

Reifezeit

An meinen aktuellen Lesestoff habe ich mich lange nicht rangetraut. Peter Berling – Die Kinder des Gral, eines der ganz wenigen Bücher, das ich nach ein paar Seiten wieder aus der Hand legte. Trotzdem habe ich mir den zweiten Teil auch noch gekauft. Das war vor über zehn Jahren. Seitdem standen die beiden Bände in meinem RUB (Regal ungelesener Bücher, etwa 15m lang) und im letzten Jahr habe ich mir sogar noch den dritten Band zugelegt. Wie ich hier schon mal anmerkte, wenn es um Bücher geht, handle ich manchmal etwas äh, irrational.
Ich hatte die drei Bände schon im letzten Jahr auf meiner SUB-Abbau-Liste, bin aber absolut nicht dazu gekommen. Nun soll Anfang Februar bei der Büchereule eine Leserunde des vierten Teiles stattfinden und ich dachte mir, prima, endlich wirst Du dazu gezwungen, die drei vorhergehenden Teile zu lesen.
Und was soll ich sagen: es hat mich gepackt.
Vielleicht war ich vor zehn Jahren einfach noch nicht reif für Berling.

Ähnliche Artikel

Leave a Reply

Ich akzeptiere

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.