Archives

  • 2021
  • 2020
  • 2019
  • 2018
  • 2017
  • 2016
  • 2015
  • 2014
  • 2013
  • 2012
  • 2011
  • 2010
  • 2009
  • 2008
  • 2007
  • 2006

Kategorien

Lesestoff Belletristik 2009/38 – Peter Prange: Die Gottessucherin

Gebundene Ausgabe: 768 Seiten
Verlag: Droemer Knaur (9. September 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426197510
ISBN-13: 978-3426197516
Größe: 21,8 x 15,4 x 4,8 cm

Kurzbeschreibung (von der HP des Autors)
Lissabon 1528: Die Jüdin Gracia verachtet ihren Mann, denn in ihren Augen verleugnet er seinen Glauben. Trotzdem versündigt sie sich, um ihn vor der Inquisition zu retten. Doch zu spät: Mit ihrer Tochter flieht die junge Frau durch ganz Europa. Ihr Ziel ist ein Ort, an dem sie ihren Glauben frei ausüben kann. Dafür riskiert sie ihr Leben und das Glück der Menschen, die sie liebt. Doch darf man für die Liebe zu Gott die Liebe zu den Menschen opfern?

Über den Autor

Link zur Homepage

Meine Meinung:

Was für ein Buch! Die Hauptfigur nicht ist wirklich sympathisch, weil sie sehr fanatisch in ihren Glauben vertritt. Trotzdem schafft es der Autor, sie so faszinierend zu beschreiben, dass ich gar nicht anders konnte als weiterzulesen. Eingebettet in akkurat recherchierte historische Fakten, lebendige Beschreibungen und scharf gezeichnete Figuren entsteht ein farbenprächtiges Gemälde des 16. Jahrhunderts. Der Stil des Autors hat mir sehr gut gefallen, das Leben der Gracia ist wunderbar erzählt.

Mein Fazit:

“Miss Emily Paxton” wird sicher nicht mehr allzu lange auf meinem SUB verweilen.

Ähnliche Artikel

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.